WARUM PROPORIDITISIERUNG wird angehoben, sodass Sie zu einem gesünderen Leben kommen

Die Priorisierung der POW-Priorisierung ist das Anheben, sodass Sie mit weniger Aufnahmen zu einem Impfstofftermin kommen. Es wurde im Jahr 2021 gesetzlich vorgeschrieben, begann jedoch nur, praktiziert zu werden. Es ermöglicht eine Person, die bereits die Grippe oder ein anderes Virus hat, um zu einem späteren Zeitpunkt eine Impfung gegen denselben Virus zu erhalten. Die Theorie hinter diesem Gesetz ist, dass Menschen, die krank sind, oft kranker werden, wodurch er wahrscheinlicher ist, dass sie mit einer Krankheit oder einem Zustand geringer sein werden, der dazu führt, dass der Impfstoff wirksam ist.

Dies funktioniert, wenn Ihr Kind mit einer Krankheit entsteht, die er oder sie zuvor keine Immunität hatte. Die Person hätte die Grippe oder Hühnerpocken erhalten können und nicht krank werden. Es ist jedoch möglich, dass sie infolge der Krankheit oder ihrer Symptome krank wurden. Wenn sie diese Aufnahmen vorher bekommen haben, können sie nun gegen eine neue Krankheit geschützt werden, und es ist leichter für sie, sich zu erholen und wieder ein gesundes Leben zu leben.

Der Arzt Ihres Kindes unterschreibt den Impfstoff. Es wird dann der Krankenschwester zur Verabreichung Ihres Kindes gegeben. Wenn Sie Ihrem Kind den Schuss geben möchten, müssen Sie den Vorteil Ihres Kindes an Arzt und Krankenschwester machen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie.

Sie müssen nicht alle Aufnahmen gleichzeitig bekommen, sondern Sie können sie ausbreiten, bis Ihr Kind voll gewachsen ist. Sobald er oder sie alt genug ist, um die Schule zu beginnen, müssen sie dann zu Beginn jedes Schuljahres die Immunisierungen einnehmen. Kinder, die an der Schule teilnehmen, auch wenn sie diese Aufnahmen nicht haben, können sie später noch später bekommen.

Einige Kinder überspringen Immunisierungen und werden am Ende krank mit Krankheiten, die sie nie bekommen hätten. Dies liegt daran, dass sie nicht hereinkommen, als sie sollen. Einige Kinder bekommen auch nicht rechtzeitig ihre Schüsse, was zu Krankheiten führt. Es liegt in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass Ihr Kind keine Schüsse verpasst. Stellen Sie sicher, dass Sie seinen Kinderarzt oder das örtliche Immunisierungsbüro anrufen und Termine für sie einrichten.

Wenn Sie geimpft werden, sollten Sie einen regelmäßigen Zeitplan haben, wenn Sie sie tun. Für Babys und Kleinkinder sollten Sie warten, bis sie zwischen vier und sechs Monaten liegen. Dann können sie ihre Booster-Schüsse erhalten. Das Alter, in dem Kinder ihre dritte Immunisierungsrunde erhalten können, ist im Alter von fünf Jahren. Danach gibt es auch die jährliche Grippe.

Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind geimpft wird, und er oder sie hat bereits Dosen verpasst, ist es in Ordnung. Sie können die verpassten Dosen mit den Booster-Aufnahmen ersetzen. Ihr Arzt gibt Ihnen die Zeitpläne für die Booster-Shots. Erinnern Sie sich jedoch daran, dass, wenn Sie nicht alle Immunisierungen hatten, und Sie noch Probleme haben, mit Ihrem Arzt sprechen, um eine erneute Dosis zu erhalten, damit Sie den Kurs der Aufnahmen abschließen können.

Obwohl Pow-Immunisierungen von Vorteil und notwendig sind, gibt es noch Bedenken hinsichtlich der Immunitätsstufen. Das Problem ist, dass es Menschen gibt, die nicht geimpft sind und diese Menschen anderen noch Schaden verursachen können. Denken Sie immer daran, dass, egal wie sehr Sie Ihre Kinder lieben, Sie können nicht die ganze Zeit sein. Stellen Sie sicher, dass Sie sie im Freien gehen lassen, wenn es sicher ist.

Obwohl die Krankheiten verhindert werden, könnten Situationen bestehen, in denen Ihr Kind ungeschützt ist. Es könnte jemand sein, der nieset oder hustet, und den Tisch mit ihnen teilen oder im Klassenzimmer neben ihnen sitzt. Stellen Sie immer sicher, dass Ihre Kinder geimpft werden, bevor sie in die Gemeinschaft gehen. Es gibt andere Dinge, die sie tun müssen, aber sie sollten immer mit den richtigen Immunisierungen geschützt werden.

Wenn Ihr Kind alt genug ist, um die erste Runde der Immunisierungen zu erhalten, sollten Pauschalunisierungen jedes Jahr ab sechs Monaten abhängig sein. Wenn Sie die Immunisationen bereits früher erhalten haben, warten Sie, bis sie sieben oder acht Jahre alt sind. POW-Impfungen sollten alle zwei Wochen angegeben werden, gefolgt von einer anderen Dosis von vier Wochen. Einige Kinder benötigen auch einen Booster-Schuss nach dem zweiten Jahr der Immunisierung. Dieser Booster-Schuss wird gegeben, wenn das Kind drei Jahre alt wird.

Es gibt viele Arten von Krankheiten, die durch Anbieten von Immunisationen verhindert werden können. Sie sollten Ihren Kindern beibringen, sich selbst und ihre Umgebung zu schützen. Sie sollten sich auch in der Lage sein, sich von Krankheiten zu schützen, wenn sie jung sind. Dies wird dazu beitragen, Krankheiten oder sogar den Tod von einigen Krankheiten zu verhindern, wenn sie älter werden. Wenn Sie der Meinung sind, dass Immunisierungen zu teuer sind, können Sie sie in der Masse kaufen, damit Sie sich nicht mehr darum kümmern müssen.