Sonnenbrand Hautprobleme können sehr schmerzhaft und peinlich sein. Die gute Nachricht ist jedoch mit neuen Entwicklungen in der sonnen Schutztechnik, die kürzlich zur Verfügung gestellt worden, Sonnenbrand aller Art sind keine schwächende Erfahrung mehr. Leider gibt es viele Sunburn-Opfer, die unnötig von Sonnenbrandschäden leiden. Einige der häufigsten Sunbrand-Gefahrenschilder umfassen:

– Hautverfärbung. Wenn Sie anfangen, dass Ihre Sonnenbrand-Hautprobleme schlechter werden, oder Sie haben begonnen, neue Sonnenbrand-Hautprobleme zu erleben, verzögern Sie nicht weiter. Ihre Haut wird sich weiterhin verschlechtern, wenn Sie keine Behandlung erhalten haben. Das Warten zu lang könnte zu Verfärbungen führen oder sogar Narbenbildung. Sobald Sie anfangen, Verfärbungen zu bemerken, ist es Zeit, Ihre Sonnenbrand-Hautprobleme festzuhalten!

– Wärmeverbrennungen. Die Sonne verursacht Sonnenbrand, wenn die Haut hohen Temperaturen ausgesetzt ist. Je nachdem, welcher Bereich Ihres Körpers verbrannt wurde, können Sie verschiedene Symptome wie Rötung, Wärme, Schmerz oder Schwellung haben. Einige Leute erleben nur lokalisierte Wärmebrand, während andere eine Kombination dieser Symptome haben können. Zum Beispiel können einige Menschen Schwierigkeiten haben, Sonnenbrand zu erleben, während andere nicht Sonnenbrand erleben, bis der Körper wegen des Schmerzes heruntergefahren wird.

– Schmerzen. Sonnenbrand-Hautprobleme verursachen typischerweise Schmerzen für einen Teil des Körpers. Einige Leute werden jedoch Schmerzen aus Sonnenbrand in verschiedenen Bereichen ihrer Körper erleben, einschließlich ihres Gesichts, Armen, Beinen oder Rücken.

– Juckreiz. Während Sonnenbrand in der Regel temporär sind, haben Sie möglicherweise noch etwas Rötung, Trockenheit oder Juckreiz. Während manche Menschen keine Sonnenbrand-Allergien erleben dürfen, fühlen sie sich möglicherweise noch etwas Juckreiz, nachdem sich Sonnenbrand aufgetreten ist.

– Gedächtnisverlust. Die Sonne gibt eine schädliche Sonnenbrandchemikalie aus, die als UV-Strahlen bekannt ist, die Sonnenbrand-Hautprobleme verursachen. Da diese Chemikalie Ihre Haut schädigt, kann es zu Verfärbungen und Änderungen in Ihrem Speicher führen, wodurch es für Sie schwer ist, sich daran zu erinnern. Anders als verschiedene Farben aussieht oder eine anormale Textur auf Ihre Haut auftreten, können Sonnenbrand Sie mit einem schlechten Gedächtnis lassen.

– Blasen. Sie können einige sonnenverbrennte Blasen auf Ihrem Körper haben, obwohl diese sehr klein und transparent sind. Sonnenbrändelblister sind das Ergebnis von zu viel Schaden an Ihrer Haut. Sie können sich auch bei der Berührung fühlen, was peinlich sein könnte.

Wenn Sie anfangen, die oben aufgeführten Symptome zu bemerken, sollten Sie sofort medizinische Aufmerksamkeit aufpassen. Möglicherweise müssen Sie zum Arzt gehen und Behandlung suchen. In schweren Fällen muss der Arzt möglicherweise Portionen Ihrer Haut ausbrennen oder Ihnen mehr Sonne freigeben. Obwohl Sonnenbrand möglicherweise nicht immer gefährlich ist, sollte aber immer noch aufpassen.

Die gute Nachricht ist, dass Sie die meisten Sonnenbrände verhindern können. Sie sollten Sunblock in der Sonne verwenden, egal ob Sie einen Sonnenbrand haben oder nicht. Wenn Sie einen extremen Fall von sonnenverbrennter Haut haben, sollten Sie versuchen, sich selbst zu halten, um weitere Sonnenbrennschaden zu vermeiden. Sie sollten versuchen, so viel wie möglich aus dem direkten Sonnenlicht zu bleiben. Ihre Augen sollten auch wenn möglich abgedeckt werden.

Obwohl Sie die Sonnen-UV-Strahlen nicht kontrollieren können, haben Sie jedoch einige Kontrolle darüber, wie Ihre sonnenverbrannte Haut auf die Behandlung reagiert. Wenn Sie einen extremen Fall haben, möchten Sie möglicherweise mit Ihrem Arzt sprechen, um etwas verschreibungspflichtiges Medikament zu erhalten. Es gibt mehrere verschreibungspflichtige Sonnenschutzmittel, die Sie von Ihrem Arzt bekommen können. Obwohl dies nicht immer garantiert, dass sie daran arbeiten, Sonnenbrand zu beseitigen, sind sie normalerweise effektiv. Sie sollten Ihren Arzt nach der verschreibungspflichtigen Festigkeit bitten, wie lange das Medikament in der Regel empfohlen wird.

Wenn Sie eine Sonnenbrändelhaut haben und versuchen möchten, davon aufmerksam zu machen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, um Ihre Sonnenbrändelhaut sorgfältig zu befeuchten. Salicylsäure ist ein guter Weg, um Sonnenbrändelhaut zu heilen. Dies ist leicht an Ihrer örtlichen Drogerie zu finden. Sie können auch in der Lage sein, Salicylsäure-Produkte in Ihrem örtlichen Schönheitsversorgungsladen zu finden. Benzoylperoxid ist ein weiteres beliebtes Produkt. Es ist in vielen Produkten wie Seifen, Cremes und Lotionen erhältlich.

Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Produkt auswählen, um Ihren Sonnenbrand zu heilen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über den Effekt, den verschiedene Sunblock-Produkte auf Ihrem Sonnenbrand haben. Möglicherweise möchten Sie auch ein wenig recherchieren, um zu sehen, ob Sie Nebenwirkungen aufweisen, auf die Sie vor dem Einsatz sehen müssen. Sonnencreme ist etwas, das Sie niemals vernachlässigen sollten, wenn Sie Sonnenbrannthaut haben.